Über mich

IMG_0050

 

Mein Name ist Siglinde Knestel. Geboren wurde ich 1957 in Schlachters bei Lindau. Schon in früher Kindheit sammelte ich verschiedene Materialien und verarbeitete diese auf diverse Arten. Von 1972 bis 1975 machte ich eine Lehre als Schaufenstergestalterin in Immenstadt. Diese Tätigkeit übte ich über 30 Jahre aus und machte nebenbei immer wieder Messedekorationen. Mit dem Schweißen von Schrott-Objekten begann ich 1989.

Wichtige Eckdaten:

  • Teilnahme am Symposium in Maierhöfen für den Skulpturenweg mit der Fertigung eines Spinnennetzes im Jahr 2006
  • 1150Jahr-Feier der Stadt Lindenberg mit dem Objekt „Hommage an Lindenberg“ im Jahr 2007
  • Einzel- und Gruppenausstellungen im Inland
  • Mitglied des Künstlerkreises Oberstaufen
  • Mitglied der Arbeitsgruppe Skulpturenweg Maierhöfen

Meine Faszination gilt dem verrosteten, ausgedienten Altmetall; überhaupt Sachen, an denen schon der Zahn der Zeit genagt hat. Darunter fallen auch Schwemmholz, alte Keramik, Steine, gebrauchtes Werkzeug, ausrangierte Alltagsgegenstände, etc. Mir gefällt, dass ich diesem „altem Gruscht“ durch meine eigene Zusammenstellung  neues Leben einhauchen kann. Es macht mir unheimlich Freude, wenn ich beobachten darf, wie die Betrachter meiner Objekte mit den Augen auf die Reise gehen und den ein oder anderen Gegenstand wiedererkennen. Das ermutigt mich, weiterhin auf diese Weise kreativ zu sein.

Kontakt:

Siglinde Knestel, Kristinusstr. 21, 88171 Weiler-Simmerberg, www.schrottix.de